Post-Centenaire & Post-Colonial

March 19, 1920, the U.S. Senate repeats its November 19, 1919 decision not to ratify the Treaty and "League of Versailles". March 19, 2020, on the hundredth anniversary of this derailing-Armistice confirmative development, in its direction as an imperialist diktat obviously the product of British war leader David Lloyd George and his colonial delegates (subimperialism, H. Poeschel 1920, A.S. Kanya-Forstner 2000), the European Commission for Transnational Reappraisal and Commemorative Culture from 1914 was founded. The Aufa 100 (transnationale Aufarbeitungsinitiative), which is not allied to the European Union, is Amsterdam and Berlin-based.


Manifeste fondateur

Einen Monat vor dem Eröffnungssymposium im Januar 2021 veröffentlichte die Aufa100 in deutscher Sprache ihr Gründungsmanifest „Die Entkolonialisierung von Versailles: das Dornröschen der Erinnerungskultur“. Eine Handvoll Abbildungen erhellen den zehnseitigen Aufsatz, der Ihnen über den untenstehenden Knopf im PDF-Format zur Verfügung steht. Drucken Sie ihn aus. Unter der Bedingung vollständiger Quellenangabe wird die Verwendung nach außen gebilligt.

„Hundert Jahre Urkatastrophe.Der Kolonial-vertrag 1919“ 

Neun Monate nach der Veröffentlichung erschien beim Cuvillier Verlag der zweite Druck dieses einzigen transnationalen Buchtitels zur Jahrhundertfeier des Endes des Ersten Weltkrieges.

An die vierzig, vielfach vom Autor erstellten Abbildungen erhellen sein bisheriges Lebenswerk, das von Dr. Jürgen W. Schmidt im Historisch-Politischen Buch mit Lob rezensiert wurde.

Bestellen Sie jetzt beim Verlag in Göttingen ein Exemplar zu 19,19 Euro.